head 119 buero

Von außen betrachtet unterscheidet Umbreit Transporte kaum etwas von anderen Transportunternehmen. Und dennoch- die Firmengeschichte verlief außergewöhnlich. Die heutige Inhaberin Melanie Umbreit (34) wurde bereits mit 23 Jahren Chefin von 15 Angestellten. Sie übernahm das Unternehmen in einer schwierigen Lage, seitdem ging es steil bergauf.

Gegründet wurde Umbreit Transporte 2005 durch den Vater von Melanie Umbreit, Detlef Umbreit. Als ehemaliger Verkäufer für Nutzfahrzeuge machte er sich mit zwei Sattelzugmaschinen selbstständig und lies sich in seiner Heimat, der damaligen Wachsenburggemeinde nieder. Dort hat das Unternehmen auch heute noch seinen Sitz. Die junge Firma florierte, und seit 2007 arbeitete Melanie Umbreit im väterlichen Unternehmen mit.

Im Jahr 2008 starb Detlef Umbreit plötzlich im Alter von nur 48 Jahren. Im Zuge der allgemeinen Wirtschaftskrise in jenem Jahr fiel zudem auch noch einer der wichtigsten Kunden aus.

Zu diesem Zeitpunkt hatte Umbreit Transporte 15 Angestellte und zehn Fahrzeuge. Die damals 23-jährige Melanie Umbreit, ihre Schwester und ihre Mutter standen vor der Frage, wie es weitergehen sollte. Das Unternehmen zu verkaufen kam für Melanie Umbreit nicht in Frage: „Obwohl viele aus meinem Umfeld meinten, dass ich das nicht schaffe, habe ich mir gedacht: Jetzt erst recht!“.

Im Jahr 2014 wurde das Team um eine eigene Disposition erweitert, um die Nachfrage diverser Industriekunden in der Region direkt mit deutschlandweiten Teil- und Komplettladungen mit Planenzügen bedienen zu können. Seither wächst die Anzahl der Kunden stetig. Natürlich realisieren wir für unsere Kunden auch Transporte in die europäischen Nachbarländer. Um am Markt besser aufgestellt zu sein, wurde Mitte 2017 das Geschäftsfeld um Schubbodentransporte im Nah- und Fernverkehr erweitert.

Heute beschäftigt die „Umbreit Transporte GmbH“ 60 Mitarbeiter und verfügt über 37 Sattelzugmaschinen und 10 Sattelauflieger. Das Unternehmen fährt hauptsächlich im Nah- und Fernverkehr für große Kunden alles von Lebensmitteln bis Stückgut und ist stärker aufgestellt denn je zuvor. Wie hat Melanie Umbreit das geschafft? Starke Unterstützung durch Freunde und Familie während der letzten 10 Jahre. Dankbar ist sie besonders ihren Fahrern: „Keiner ging weg, nur weil auf einmal eine Frau das Unternehmen führte.“.

 

Der familiäre Umgang mit ihren Mitarbeitern ist ihr besonders wichtig. Einmal jährlich veranstaltet sie ein großes Sommerfest, bei dem alle Mitarbeiter und ihre Familien zusammenkommen. Zum fünften Jahrestag der Weiterführung des Unternehmens überraschten die Mitarbeiter ihre Chefin mit der Aufstellung aller Fahrzeuge in einer Reihe. Die Fahrer sehen sich ansonsten selten, sie sind während der Woche in ganz Deutschland unterwegs. Aus diesem Grund legt Melanie Umbreit auch Wert darauf, dass die Sattelzugmaschinen komfortabel ausgestattet sind. „Meine Fahrer sollen sich wohlfühlen, schließlich wohnen sie in ihrem Fahrzeug.“

Auch aus diesem Grund wird die Fahrzeugflotte laufend modernisiert. Das Durchschnittsalter der Flotte beträgt derzeit 2,5 Jahre. Alle LKW erfüllen die aktuelle EURO6 Abgasnorm und sind mit allen derzeit lieferbaren Sicherheitssystemen ausgestattet.

Haarhausen im Juli 2018

10 Jahre Umbreit Transporte - Melanie Umbreit